So einfach geht Dachbegrünung

Vor allem Flachdächer lassen sich problemlos begrünen.Oft sind die mit Kies gegen Sturm beschwert. Dann einfach den Kies antragen und die dichte Dachfolie mit Iglu Green Roof Platten belegen und nach Anleitung befüllen.Zuerst Perlit bis Oberkante, dann Vlies und dann Erdreich und Bepflanzung. 

Extensive Begrünung

Extensive Begrünung heißt mit niedrigen Stauden und Gras begrünen. Die sind meist problem- und anspruchslos. Das ziviel an Regenwasser rinnt unterhalb in den Gully.

Das ist die unkomplizierteste Version von Gründächern. Diese müsste wohl - im Sinn des Klimaschutzes - auf alle Flachdächer rauf. Statt all den Kiesdächern auf  Fabriken und Lagerhallen.
Einfach Kiesdach runter - Gründach rauf.

Wer was für den Schutz vom Klima tun will kann hier damit anfangen. Kostet nicht viel und kompensiert aber etliche der im Regenwald abgeholzten Bäume.

Die Installation ist einfach.

Ist erstmal der Kies weg wird die Dachhaut kontrolliert und evt. durch Flüssigbitumen verstärkt. Damit diese auch noch in 20 Jahren dicht ist. Darauf werden IGLU Elemente verlegt und mit Perlit beschüttet. Darüber kommt eine Lage Vlies und - bei Extensiv-Dächern - das für die Flechten und niedrigen Sträucher nötige Erdreich aufgeschüttet.
Die Pflanzen drauf anfangs ordentlich bewässern. Dann werden diese Dächer sich selbst überlassen. Ein Teil vom Regenwasser bleibt in den Vertiefungen der IGLU Elemente stehen - und versorgt die Pflanzen mit Wasser. Der Rest rinnt unterhalb der Platten zum Gully und in den Kanal.

 

"Kunststoff-Elemente für die Dachbegrünung werden auf die dichte Dachfolie verlegt, mit Perlit befüllt. Darauf kommt ein Vlies und Erdreich. Das überschüssige Regenwasser rinnt unterhalb weg. Ein Teil bleibt in den Bechern und versorgt den Bewuchs an trockenen Tagen"


Intensive Dachbegrünung

Intensive Begrünung erfordert mehr Erdreich und ist schwerer - und muß zuerst von einem Statiker geprüft werden.

Intensive Begrünung von Dächern - auch mit Sträuchern - verlangt eine höhere Schicht an Erdreich oder Humus um den höher wachsenden Pflanzen genügend Raum für die Wurzeln zu bieten. Daher sind solche Dächer zuerst mal vom Statiker zu prüfen und - ob die Statik das erhöhte Gewicht auch trägt. Dann wird die Dachhaut kontrolliert ob noch dicht  und evt nachgebessert. Dann werden IGLU Elemente auf der Dachhaut verlegt  und mit Perlit beschüttet. Drüber kommt eine Lage Vlies und darüber dann die nötige Lage Erdreich - das Substrat für die Sträucher.
Die IGLU Elemente können sowohl auf flachen als auch auf leicht geneigten Dächern verlegt werden.

Eine Intensivbegrünung macht meist nur auf begehbaren - also nutzbaren Dächern Sinn zumal die Pflanzen auch bewässert werden müssen.

"Bei intensiver Dachbegrünung kommt auf die Elemente aus Kunststoff viel mehr Erdreich damit auch Sträucher wachsen können. "


Bäume am Dach

Flachdächer werden immer öfter zu Dachgärten. Mit Bäumen und Sträuchern. Damit diese niveaugleich wachsen und nicht in Trögen hier Vorschläge.

Bäume am Dach können entweder in Betonrohren oder sonstigen Behältern aufs Dach oder - wenn niveaugleich mit dem Rasen gewünscht wird - mit IGLU Elementen wo jener Bereich aufgeständert wird der KEINE Bäume trägt. Sonst würde das statische Pobleme schaffen. Denn ein Dach mit 60 - 100 cm Erdreich stellt - vor allem wenn durchnässt - ein statisches Problem dar das schon bauseits hätte bedacht werden müssen. Dank der Technik mit IGLU werden aber nur jene Bereiche mit Erdreich beschüttet wo der Baum steht - der Rest ist quasi hohl und somit statisch verkraftbar.

"Bäume am Dach sind ein Hit - vor allem wenn aus dem Flachdach ein Dachgarten wird. Statt Bäume in Trögen  kann das gesamte Niveau gewichtsneutral angehoben werden um die Bäume wachsen ebenerdig"